Startseite

Der Benimmkurs – Antworten auf viele Fragen

Gutes Benehmen ist wichtig. In diesem Punkt werden wohl die meisten Menschen ihre Zustimmung geben. Man möchte schließlich keineswegs unangenehm auffallen oder gar seine Mitmenschen beleidigen, indem man sich einen herben Fauxpas erlaubt. Im Restaurant nicht laut zu schlürfen oder zu schmatzen ist für die meisten Menschen selbstverständlich, doch häufig herrschen bei den kleinen Dingen Unsicherheiten, sodass Fehler unterlaufen – auch von Menschen, die sich ständig und scheinbar sicher auf dem gesellschaftlichen Parkett bewegen. Welche Gesten und Handlungen sind zeitgemäß und welche bereits altmodisch und wirken im schlimmsten Fall sogar lächerlich? Ist es heutzutage tatsächlich unhöflich, einem Mitmenschen nach einem herzhaften Nieser „Gesundheit“ zu wünschen? Und dann stellt sich immer wieder die Frage, was nach dem Essen mit der benutzten Serviette zu geschehen hat. Gehört sie auf den Teller oder daneben? Fragen wie diese können in einem Benimmkurs geklärt werden.

Eine Investition fürs Leben: der Benimmkurs

Der Besuch von einem Benimmkurs auf jeden Fall empfehlenswert, denn der Lohn für die Mühen ist die Sicherheit, sich immer und überall benehmen zu können. Wer einen Benimmkurs besucht hat, wird so schnell nicht mehr von ungewohnten Situationen und gesellschaftlichen Anlässen aus der Fassung gebracht. Das Risiko, in einen Fettnapf zu treten, wird stark verringert. Das gilt für Alltagssituationen ebenso wie für formelle Anlässe. Diese Sicherheit verleiht Selbstvertrauen und sorgt außerdem für eine angenehme Wirkung auf Mitmenschen. Das kann besonders im beruflichen Umfeld ein wichtiger Faktor sein. Gutes Benehmen ist unerlässlich für jeden, der im Beruf regelmäßig mit anderen Menschen in Kontakt steht. Ebenfalls ausgesprochen nützlich ist ein Benimmkurs für solche Menschen, die repräsentative Rollen einnehmen. Business Meetings und Geschäftsessen sind zum Beispiel Anlässe, bei denen viel Fehlerpotenzial besteht und auf welche man sich durch einen Benimmkurs optimal vorbereiten kann.

Fehler vermeiden durch einen Benimmkurs

Wer nie gutes Benehmen durch einen Benimmkurs gelernt hat, kann in bestimmten gesellschaftlichen Situationen und Funktionen Probleme bekommen. Perfekte Tischmanieren sind ohnehin sehr wichtig, doch besondere Bedeutung haben sie, wenn etwa ein Essen in einem noblen Etablissement ansteht – womöglich sogar im geschäftlichen Umfeld. Ohne Benimmkurs kann dies zu Schwierigkeiten führen. Welches Besteck gehört zu welchem Gang und welcher Wein wird aus welchem Glas getrunken? Wo lässt man als Frau am besten die Handtasche oder wie geht der Mann richtig mit der Tischdame um? Das sind Fragen, mit denen viele Menschen im Alltag nicht oder nur selten konfrontiert werden. Ein Benimmkurs kann hier weiterhelfen.

Jederzeit ein souveränes Auftreten durch einen Benimmkurs

Doch auch im alltäglichen Miteinander mit Familie, Freunden und Bekannten ist gutes Benehmen ein Erfolgsgarant. Denn wer die einfachen Regeln, welche im Benimmkurs gelehrt wurden, jederzeit anwendet, fällt garantiert ausschließlich positiv auf. Auch der erste Eindruck, der bekanntlich so wichtig ist, hängt mit den richtigen Umgangsformen zusammen. Wie man schon bei der ersten Begegnung optimal auf andere Menschen wirken kann, vermittelt ein Benimmkurs – und dieses Wissen kann Gold wert sein. Wer einen Benimmkurs besucht, muss sich künftig nicht mehr davor fürchten, gesellschaftliche Regeln zu verletzen und sich damit schlimmstenfalls berufliche wie private Chancen zu verbauen.

Stilexpert • Lindenweg 23b • 01454 Feldschlößchen • 03528 - 44 69 87